Umwelt und Fairness

Die Umwelt und zufriedene, ausgeschlafene Mitmenschen sind uns ein wichtiges Anliegen,
weil das Leben so einfach lebenswerter ist.
 
Außer, dass wir natürlich hochwertige Bettwäsche in konsequenter Bio - Qualität herstellen, tun wir deshalb noch ein bißchen mehr:
 
+ Wir sind Mitglied im Netzwerk " Faires Berlin "
 
+ Unsere Bettwäsche wird in GOTS-zertifizierten Betrieben in Tschechien bzw. in einer kleinen Manufaktur in Thüringen genäht und deshalb ist ia io auch Mitglied bei " Wir produzieren Deutschland "
 
+ Wir sind Mitglied bei der Gemeinwohlökonomie
 
+ Für jedes von Ihnen über unseren Onlineshop gekaufte Set Bettwäsche lassen wir ein Bäumchen über " Plant-for-the-Planet " pflanzen. Mit Ihrem Kauf leisten Sie also gemeinsam mit ia io einen wertvollen Beitrag zum CO2-Ausgleich
 
+ Wir sind Mitglied beim BUND
 
+ Den Strom für unser Büro beziehen wir von Naturstrom
 
+ Unser Geschäftskonto ist bei der GLS-Bank

Fairness und Ehrlichkeit
In erster Linie sollen Sie einfach ehrliche Freude an unserer edlen Bettwäsche haben und sich darin wohlfühlen. Mit Hintergrundinformationen möchten wir Sie weder belehren noch langweilen. Da uns Ehrlichkeit aber wichtig ist, finden Sie hier doch ein paar Fakten und klare Worte zum Thema Fairness.

Grün ist "in". Das ist schön! Leider versuchen inzwischen viele Hersteller auf diesen Zug mit aufzuspringen und betreiben "Greenwasching".
ia io sagt: das ist weder fair noch ehrlich. Der Natur gegenüber nicht, ehrlich an Nachhaltigkeit Interessierten gegenüber nicht und Ihnen als Verbraucher gegenüber erst recht nicht. Deshalb ist Information wichtig. Wir hoffen, einen guten Teil dazu beitragen zu können.
Viele Verbraucher glauben, dass Textilien aus Biobaumwolle automatisch unter fairen Bedingungen hergestellt werden. Leider trifft das oft nicht zu. 
Faire Arbeitsbedingungen bedeuten:

  • Kleinbauern arbeiten unabhängig
  • weitere, in der Fruchtfolge angebaute, Bio-Produkte können vermarktet werden
  • Faire, höhere Löhne
  • Faire Arbeitszeiten und bezahlte Überstunden
  • Recht zur Bildung von Gewerkschaften
  • Keine Kinderarbeit, weder auf dem Feld noch in der Textilproduktion
  • Keine giftigen Farbstoffe
  • Keine sonstigen giftigen Chemikalien, Formaldehyd, Schwermetalle etc., die zum Bleichen, Schrumpfen, Mercerisieren usw. benötigt werden
  • Sichere Maschinen
  • Höhere Sozialstandards
Biobaumwolle kann u.U. mit konventionellen Methoden verarbeitet worden sein. Oft wird der Stoff beim Spinnen, Weben, Färben und Veredeln mit einer Unmenge von Chemikalien behandelt. Jeans z.B., die chemisch gebleicht wurden, dürfen anschließend immer noch das Etikett "100% Biobaumwolle" tragen. Das ist schade, denn es verwirrt die Verbraucher. Und wenn Biobaumwolle anschließend unter menschenunwürdigen Bedingungen weiterverarbeitet wird, nutzt es Niemandem.
Als Nachteil biofairer Textilien sehen Verbraucher oft den etwas höheren Preis. Dafür sind sie im Allgemeinen langlebiger und gesundheitlich unbedenklich. Und wenn wir nur das Billigste kaufen, zahlt unweigerlich jemand Anderes (z.B. die Näherinnen in Bangladesch) dafür den Preis. Oder es geht auf Kosten unserer eigenen Gesundheit, entweder wegen der Giftstoffe, die wir über unsere Haut aufnehmen, oder weil wir uns aufregen, dass "der Billig-Mist schon wieder so schnell kaputt ist". Langfristig gesehen sind faire Produkte also nicht wirklich teurer.
ia io bezieht seine Stoffe ausschließlich von Herstellern, für die die Einhaltung der strengsten Vorschriften eine Selbstverständlichkeit ist und die dementsprechend zertifiziert sind (IVNbest und GOTS). Vom Anbau über die Ernte bis zur Konfektion achten wir lückenlos auf faire Arbeitsbedingungen und faire Löhne. Wir kennen unsere Lieferanten persönlich und fragen nach. Fragen Sie uns.
ia io ist Mitglied im Netzwerk "faires Berlin", einem von der Handwerkskammer Berlin unterstützten branchenübergreifenden Zusammenschluss ökologisch, sozial und fair orientierter Unternehmen.